„Licht, Transparenz und Weite“

With 0 Comments, Category: Allgemein,

Interview mit Martin Buhl-Wagner, Sprecher der Geschäftsführung der Leipziger Messe

2014-01_CCL_Buhl-Wagner2

Martin Buhl-Wagner

 

Beim JCI Weltkongress handelt es sich um eine Veranstaltung, bei der sich die Besucher eine Woche lang fast ununterbrochen auf dem Messe- und Kongressgelände aufhalten, dort Vorträge besuchen, einen internationalen Ausstellungsbereich und Abendveranstaltungen. Welche Annehmlichkeiten können Sie unseren Gästen hier bieten?

Licht, Transparenz und Weite bestimmen die Atmosphäre des CCL. Hier haben die Gedanken Platz, sich frei zu entfalten. Die Glashalle, ein Werk des englischen Stararchitekten Ian Ritchie, wölbt sich wie ein gläserner Himmel über die Köpfe der Besucher und wird für die Abendveranstaltung den stimmungsvollen Rahmen bieten. Eine Parklandschaft rund um das Gebäude lädt zum Erholen ein. Und mit modernster Multimedia- und Telekommunikationstechnologie-Ausstattung erfüllt das CCL höchste technische Ansprüche. Gegen Hunger und Durst hat unser Catering-Tochterunternehmen fairgourmet die besten Rezepte. Und die CCL-Mitarbeiter sorgen für einen reibungslosen Ablauf des Kongresses. In dieser Atmosphäre von Vertrauen, Gastfreundschaft und Herzlichkeit werden sich die Gäste des JCI Weltkongresses rundum wohlfühlen.


Der JCI Weltkongress wird 2014 in Leipzig zum ersten Mal klimaneutral durchgeführt werden. Wie können Sie als Haupt-Veranstaltungsort dazu beitragen?

Die Leipziger Messe - und damit auch das Congress Center Leipzig - bekennen sich zu den Prinzipien unternehmerisch verantwortlichen Handelns. Unter dem Motto Wachsen in Balance organisiert die Leipziger Messe ein transparentes und messbares Nachhaltigkeitsmanagement. Zahlreiche Maßnahmen von bewussten und möglichst geringen Einsatz von Ressourcen und Energie über die Verwendung von fair gehandelten Produkten in der Gastronomie bis hin zu zahlreichen sozialen Angeboten für die Mitarbeiter. Ziel ist es, wirtschaftliches Wachstum und die Verantwortung für Umwelt und Gesellschaft in ein neues Gleichgewicht zu bringen.

Als erste deutsche Messegesellschaft wurde Leipzig mit dem international anerkannten Green-Globe-Siegel zertifiziert, das weltweit anerkannte Nachhaltigkeitszertifikat der Veranstaltungs- und Tourismusbranche. Alle zwei Jahre muss dieses Siegel durch unabhängige Gutachter bestätigt werden. 2013 hat die Leipziger Messe die dritte Auditierung mit insgesamt 300 geprüften Kriterien erfolgreich bestanden.

Im Sommer 2012 war das Congress Center Leipzig auch Mitunterzeichner des Nachhaltigkeitskodex der Veranstaltungswirtschaft mit dem Titel fairpflichtet, einer Initiative des German Convention Bureau GCB und des Europäischen Verbandes der Veranstaltungs-Centren EVVC. 2013 ist das CCL mit dem erstmals vergebenen Green Meetings Award des German Convention Bureau ausgezeichnet worden.

Nachhaltiges Handeln ist erfolgreicher im Verbund. Deshalb engagieren wir uns in der Initiative V Faktor – Verantwortungsvolles Wirtschaften in Mitteldeutschland. Hier tauschen Unternehmen unter anderem Erfahrungen rund um nachhaltiges und verantwortungsvolles Handeln aus.


Für unsere internationalen Gäste zum Abschluss noch eine ganz praktische Frage: wie kommt man denn zum Messegelände?

Mit seiner Lage an zwei Bundesautobahnen (A14 und A9) sowie in nur 10 Minuten Entfernung vom Flughafen Leipzig-Halle ist das CCL aus allen Richtungen sehr gut erreichbar. Das Leipziger Messegelände ist zudem hervorragend ausgeschildert. Eine komfortable Anreise bietet auch die Bahn. Wer mit dem ICE am Leipziger Hauptbahnhof ankommt, fährt mit Regionalbahn (RB) oder den S-Bahnlinien S 1, S 2 oder S 5 in nur sechs Minuten bis zur Haltestelle "Leipzig Messe". Direkt aus dem Stadtzentrum fährt zudem die Straßenbahn 16 in rund 20 Minuten bis zum Messegelände. Leipzig ist eine Stadt der kurzen Wege, und das leistungsfähige Netz des öffentlichen Nahverkehrs trägt zum reibungslosen Ablauf großer Veranstaltungen in Leipzig bei.


Das Interview führte Carola Schmidt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.