Erstes nationales Kernteammeeting

With 0 Comments, Category: Team,

WEKO Team

Endlich geht es los! Noch 18 Monate sind es bis zur ersten Weltkonferenz in Deutschland seit 32 Jahren. Und die Planungen sind bereits in vollem Gange: Am 20. und 21. April fand das erste nationale Teammeeting des WEKO-Kernteams in Leipzig statt. 20 begeisterte WirtschaftsjuniorInnen aus Würzburg, Potsdam, Berlin, Dresden und Leipzig haben in den 2 Tagen einen Rahmen für die Planung der Weltkonferenz geschaffen.

Themen waren vor allem Teamfindung, Zieldefinitionen sowie die Festlegung von Meilensteinen um ein Controlling zum Stand der Vorbereitungen zu etablieren. Geleitet wurde das Team vom „1. Gesamtdeutschen Weltkongresstrainer“, Klaus Kilian-Grabert. Unser herzliches Dankeschön geht noch einmal an ihn!

Als lustige Abwechslung gab es zwischendurch ein gemeinsames Fotoshooting im Rosental-Park, einer der beliebtesten historischen Parkanlagen in Leipzig und mit 118 Hektar Größe Teil des nördlichen Leipziger Auenwaldes, nicht zu verwechseln mit dem von den Hobbits besiedelten Auenland.

Am Samstagabend gab es dann ein gemeinsames Abendessen im Auerbachs-Keller. Schon Goethe liebte dieses Restaurant dem er und der Stadt mit der Szene "Auerbachs Keller in Leipzig" in Faust I ein literarisches, wenn auch durchaus ironisches Denkmal gesetzt hat: „Mein Leipzig lob ich mir! Es ist ein klein Paris und bildet seine Leute." Die WEKO war dabei natürlich ständiges Thema, es wurden Ideen gesponnen und Strategien entworfen. Unser Bundesvorsitzender, Sándor Mohácsi ließ es nicht nehmen, sich zu uns zu gesellen. Bei leckerem Essen, Bier und Wein klang ein rundum gelungener Abend stimmungsvoll aus.

Ihr seht, es gibt viel zu tun, wir brauchen Eure Unterstützung. Es sind noch einige Positionen zu besetzen und die Teams benötigen deutschlandweite Unterstützung. Ihr könnt Euch in verschiedene Teilprojekte mit einbringen, bitte meldet Euch dazu unter service@jciwc2014.com! Damit unser gemeinsames Ziel, EINE SENSATIONELLE WEKO 2014 auszurichten, nicht nur ein Traum bleibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.