Crowdfunding: Fünf Fragen an Peter Schneider

With 1 Comments, Category: Allgemein,

Interview mit Peter Schneider, Geschäftsführer der codekunst GmbH und Mitglied der Wirtschaftsjunioren Karlsruhe.

Was hat Dich dazu bewogen, bei unserem Crowdfunding mitzumachen?

Seit 2011 engagiere ich mich bei den WJ in Karlsruhe. Die WeKo ist ein tolles Ereignis, an dem wir uns alle beteiligen sollten.
Als Geschäftsführer der im März 2013 gegründeten codekunst GmbH ist es natürlich auch eine gute Möglichkeit, den WJ etwas zurück zu geben. Dank der WJ habe ich viele Kontakte bekommen, Freunde kennengelernt und auch Aufträge gewinnen können. Die codekunst GmbH unterstützt immer wieder Veranstaltungen außerhalb der WJ, wenn wir sie für unterstützenswert halten.

Wie bist Du auf das Crowdfunding aufmerksam geworden?

Auf der diesjährigen BuKo wurde das Thema angesprochen. Darüber hinaus gab es auch Aufrufe über Facebook und im WJD Newsletter. In der IT wird häufiger zu einem Crowdfunding aufgerufen, daher ist mir das Prinzip schon bekannt.

Warum ist es dir wichtig, dass der WEKO klimaneutral stattfindet?

Als Firma, die alle ihre Angebote in klimaneutralen Rechenzentren unterhält, ist es uns wichtig, dass auch die WeKo klimaneutral ausgerichtet wird.
Im WJ Kreis Karlsruhe gibt es auch den B:Efficient Award, bei dem Unternehmen für Nachhaltigkeit geehrt werden. Die Vorbereitung fand im AK Technologie & Umwelt statt, in dem ich Mitglied bin. Dass sich das Engagement lohnt, sieht man auch daran, dass der B:Efficient Award auf der BuKo 2012 einen Bundespreis erhalten hat.
Deutschland kann auch hier wieder Vorreiter sein und zeigen, wie aktiver Umweltschutz gestaltet werden kann.

Warum sollte jeder WJ mitmachen?

Wir können uns als WJD präsentieren und zeigen, was wir als Gemeinschaft auf die Beine stellen können, wenn alle mitziehen. Die WeKo ist ein Großereignis, das man wegen der Entfernung nicht jedes Jahr besuchen kann. Nicht jeder kann und will sich die Reise in ein anderes Land oder gar auf einen anderen Kontinent leisten. Wenn es im eigenen Land stattfindet, dann sollte man die Chance nutzen, damit es zu einem unvergesslichen Erlebnis wird.

Worauf freust Du Dich beim WEKO am meisten?

Auf den Blick über den Tellerrand. Man lernt neue Leute kennen, viele Menschen aus anderen Ländern und Kontinenten. Es entstehen neue Kontakte und vielleicht ergibt sich ja auch die Gelegenheit für einen Gegenbesuch. Darüber hinaus habe ich noch nie an einer WeKo teilgenommen und bin schon sehr gespannt.

1 Comments
  1. Date: Januar 8, 2014

    Crowdfunding ist gerade ein angesagtes Finanzierungsthema. auxmoney, Lendico, smava, etc. bieten da neue Möglichkeiten. Empfehlenswert.

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.